Zum Inhalt springen

für Deine Trau(m)- und Eheringe ...

Eheringe und Trauringe

Nicht nur das Outfit für Braut und Bräutigam,

sondern auch Deine Trau(m)ringe.

Eheringe gehören zu den schönsten Zeichen einer tiefen Verbindung zweier Menschen – von der ersten großen Liebe, über die Verlobung, bis zur Trauung und zum Hochzeitsjubiläum. Die Wahl der Trauringe ist wohl eine der wichtigsten und nachhaltigsten Entscheidungen in der Planung Eurer Hochzeit. Denn die Ringe sind neben Eurem Partner das Einzige, was ein Leben lang an diesen Tag erinnern wird und symbolisch für Eure Liebe steht.

Wennn Du möchtest, kannst Du Dir Deine eigenen Ringe über einen Konfigurator auch selbst gestalten. Einfach hier klicken und schon kannst Du loslegen.

Die hiermit erstellte Konfiguration kannst Du auch gerne bereits zu Deinem Beratungstermin mitbringen. Entweder schickst Du uns diese vorab per Mail an studio@brautmode-niederbayern.de, oder Du nimmst sie als Ausdruck mit. Drucken oder senden kannst Du direkt im Konfigurator mit den unten gekennzeichneten Buttons.

Das Linder Servicezertifikat

Das Linder Servicezertifikat, welches jedem ausgelieferten Trauring beigelegt wird, berechtigt innerhalb eines Zeitraumes von 2 Jahren ab Kauf, einmalig zu einer kostenlosen Aufarbeitung und Ringweitenänderung des Trauringes.

Haltbarkeit und Pflegebedarf von matten und polierten Ringen

Viele von Euch fragen sich, ob sie lieber polierte, mattierte oder gehämmerte Trauringe kaufen sollen. Dies ist nicht nur eine rein optische Entscheidung, sondern auch eine Frage der damit verbundenen Pflegeintensität. Je nach Wahl der Oberfläche gibt es verschiedene Pflegehinweise zu beachten.

Das Finish bleibt unterschiedlich lang erhalten und ist in einigen Fällen sehr alltagstauglich und pflegeleicht, bedarf jedoch in anderen Fällen eine Nachbearbeitung durch den Goldschmied.

Für alle Ringe gilt:

Beim Kontakt mit harten und metallischen Oberflächen zerkratzen Ringe; selbst diejenigen aus Platin. Wenn man also nicht Acht gibt, ist es daher sogar normal, dass mattierte Trauringe, selbst nach einer Woche schon, verkratzt sind. Als Ringträger sollte man also versuchen, nicht ständig flach mit dem Finger auf andere Flächen (z.B. Tische, Türen, …) zu stoßen und stattdessen den Ringfinger leicht anzuwinkeln. Ein geübter Ringträger eignet sich dieses Verhalten meist nach einiger Zeit von selbst an.

Wird ein Ring nicht aufgearbeitet, wird dieser nach einiger Zeit immer gleich aussehen: Etwas trüb glänzend, und zwar völlig unabhängig von der ursprünglichen Wahl der Oberfläche.

Kleine Materialkunde

Rotgold / Roségold

Roségold gibt es in verschiedenen Nuancen. Variiert man die Bestandteile, entsteht ein eher sanftes Roségold bis hin zu einem kräftigen Rotgold. Ideal ist die Mischung aus Gelbgold, Silber und Kupfer. Kupfer bringt die rötliche Färbung uns Silber mildert diese etwas ab.

Weißgold

Weißgold ist nicht gleich Weißgold, denn je nach Zusammensetzung ändert sich die Farbigkeit und die Qualität des Edelmetalls. Weißgold-Legierung setzen sich z.B. aus Gold, Silber und Palladium, oder auch nur aus Gold und Palladium zusammen. Bei einigen Weißgold-Legierungen mit niedrigem Goldanteil wird so viel Palladium zugeführt, wie es zum Erreichen des erwünschten Farbtons nötig ist. Der Rest, der noch benötigt wird, wird mit Silber und Kupfer aufgefüllt, denn diese beiden Metalle neutralisieren sich gegenseitig weitgehend.

Gelbgold

Anders als bei Weißgold, ist es bei Gelbgold erwünscht, die schöne goldene Farbe zu erhalten, während die Metalle gemischt werden. Je höher der Feingoldgehalt, umso goldener der Ton. Reines Feingold ist grundsätzlich zu weich für die Schmuckproduktion, deshalb wird zur Härtung je nach Legierung, Kupfer, Zink und Silber hinzugefügt. Übrigens: Es darf erst als Gelbgold bezeichnet werden, wenn es mindestens 33,3% Feingoldanteil enthält.

Palladium

Palladium ist Teil der Platin-Gruppe und gehört inzwischen zu den Lieblingen der Schmuckwelt. Es besitzt einige der positiven Eigenschaften von Platin, wie zum Beispiel seine Beständigkeit gegen Korrosionen, ist aber nicht ganz so selten zu finden. Bei Linder Trauringen wird 500er und 950er Palladium verarbeitet. Um den Glanz und die Eigenschaften von Palladium zu optimieren, werden ihm Metalle wie Silber, Ruthenium, Iridium und Kupfer beigesetzt.

Platin

Platin wird oft als Königin der Edelmetalle bezeichnet, dies wird von der Seltenheit sowie, der positiven Eigenschaften abgeleitet. Es ist weniger anfällig für äußere Einflüsse, verfärbt nicht, ist besonders biegsam und besitzt ein angenehmes, volles Gewicht. Palladium, Ruthenium, Iridium und Kupfer sorgen bei Platin für die notwendige Härte und die wunderschöne Farbe. Platinschmuck ist nicht allergen, da beide Legierungen nickelfrei sind.

Die 4 C bei Diamanten

Carat – Karat

Den allermeisten ist bekannt, dass das Gewicht eines Diamanten in Karat gemessen wird. Doch was sagt uns das denn nun eigentlich? Karat (ct) ist die Einheit, in welcher das Gewicht des Diamanten angegeben wird. Ein Karat entspricht dabei 0,2 Gramm. Ein Karat wird auch in 100 Punkte unterteilt, wobei 1 Punkt damit dem hundersten Teil eines Karat entspricht.

Colour – Farbe

Die Farbe ist ebenfalls ein sehr wichtiges Element bei einem Diamanten, da sie sich direkt auf das Erscheinungsbild auswirkt.

Im Idealfall farblos, kann er je nach Fundort in der Farbe variieren.

R+ / River+ / Hochfeines Weiß+
R / River / Hochfeines Weiß
TW+ / Top Wesselton+ / Feines Weiß
TW / Top Wesselton / Feines Weiß
W / Wesselton / Weiß
TC+ / Top Crystal+ / Leicht getöntes Weiß+
TC / Top Crystal / Leicht getöntes Weiß

Clarity – Reinheit

Mit der Reinheit des Diamanten wird die Größe der enthaltenen Einschlüsse angegeben.

IF / Internally flawless / Lupenrein

VVS / Very very small inclusions / sehr, sehr kleine Einschlüsse

VS / Very small inclusions / sehr kleine Einschlüsse

SI / Small inclusions / Kleine Einschlüsse

P / Piqué / Deutliche Einschlüsse

Cut – Schliff

Der runde Brillantschliff, ist aufgrund seines intensiven Funkelns, die beliebteste Diamantenform. Dabei muss der Brillant mindestens 56 Facetten aufweisen. 32 Facetten plus Tafel im Oberteil und mindestens 24 Facetten im Unterteil. Diese Facetten sind drei-, vier- und mehreckig und strahlenförmig um den Stein angeordnet. Die speziellen Winkel und Proportionen des Brillantschliffs reflektieren das einfallende Licht auf beeindruckende Weise und bringen das Feuer und die Brillanz des Edelsteins perfekt zur Geltung.

Im Zuge der Diskussion über die Verbreitung von Blutdiamanten, kommt auch noch ein fünftes C hinzu und steht für:

Confidence (Vertrauen)

Beim Export aus afrikanischen Ländern wird „sauberen“ Rohdiamanten ein Ursprungszeugnis ausgestellt. Dieses Zeugnis wurde mittlerweile durch das Kimberly-Zertifikat abgelöst, wonach alle Rohdiamanten ein solches Begleitschreiben erhalten und es garantiert ist, dass es sich nicht um einen Blut- oder Konfliktdiamanten handelt.

Die Fa. Linder als Mitglied der „Initiative Deutscher Trauringhersteller“ steht für dieses Versprechen.

Finde uns – und Dein Brautkleid findet Dich

La novia, Hochzeitsmode für Braut & Bräutigam befindet sich im Dreieck zwischen Regensburg, Passau und Landshut, genauer gesagt: in Neuhausen / Offenberg in der Nähe von Deggendorf in Niederbayern.

Vereinbare einfach direkt Deinen persönlichen Beratungstermin unter +49 (0)991 9912873. Wir freuen uns, Dich in unserem Brautmodenstudio willkommen zu heißen!